Vegetarisches Gemüse-Paella-Rezept

Die Paella ist eines der internationalsten spanischen Gerichte. In seiner vegetarischen Variante ist es zudem eines der schmackhaftesten Gemüsegerichte und eignet sich hervorragend, um es bei einem Familientreffen oder mit Freunden zu teilen.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie Schritt für Schritt eine spektakuläre Gemüsepaella zubereiten können.

Was brauche ich für eine köstliche Gemüsepaella?

Der Geschmack einer Gemüsepaella hängt weitgehend von der Qualität der 3 Hauptzutaten ab.

Erstens muss der Reis ein kurzes, rundes Korn haben, das den Geschmack der anderen Zutaten aufnehmen kann, ohne zu zerfallen oder zu verkochen. Der beste Reis für Paellas ist zweifelsohne der valencianische Bomba-Reis. Ein hochwertiger Reis, der aufgrund seiner hohen Produktionskosten und geringen Ernteerträge vom Aussterben bedroht war.

Das Sofrito ist die zweitwichtigste Zutat. Sofrito ist eine Art Ratatouille aus verschiedenen Gemüsesorten. Ein gutes traditionelles spanisches Gericht kann ohne ein gutes Sofrito als Grundlage nicht existieren.

Um unserer Gemüsepaella Intensität und rauchige Nuancen zu verleihen, brauchen wir schließlich eine gute Paprika de la Vera, die in vielen spanischen Rezepten eine wichtige Rolle spielt.

Zutaten für Paella kaufen >>

Zutaten

  • Natives Olivenöl extra
  • 3 Piquillo-Paprikaschoten
  • 1 große Zwiebel, gewürfelt
  • 1 große rote Paprika, gewürfelt
  • 1 große grüne Paprikaschote, gewürfelt
  • 1 Zucchini, geschält und gewürfelt
  • 4 reife Tomaten, geschält und in Stücke geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen, geschält und gehackt
  • 1 kleiner Esslöffel Paprika de la Vera
  • 5-6 Safranfäden
  • Salz und Pfeffer
  • 400 g Bomba-Reis oder Paella-Reis
  • 800 ml Gemüsebrühe

Vorbereitung

  1. In einer mittelgroßen Paellapfanne (ca. 32-36 cm) das native Olivenöl extra bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Piquillo-Paprika, die Zwiebel und die Paprika hinzufügen. Die Hitze auf mittlere bis niedrige Stufe reduzieren und 10 Minuten kochen, bis das Gemüse weich und die Zwiebel glasig ist. Knoblauch, Paprika, Safran, Zucchini und Tomaten hinzufügen und weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  2. Den Reis und die heiße Brühe dazugeben und aufkochen lassen. Die Hitze auf mittlere bis niedrige Stufe reduzieren und 10-15 Minuten köcheln lassen, bis der Reis den größten Teil der Brühe aufgesogen hat. Den Reis nicht umrühren.
  3. Mit Alufolie abdecken und die Paellapfanne für weitere 10 Minuten bei 175 ºC in den Ofen schieben. Zum Servieren mit Zitronenspalten und gehackter Petersilie garnieren.

TEILEN: